News

Wettkämpfe
Veröffentlicht am: 29.04.2017

Austrian Classics WC 2017

Die sehr guten Leistungen der NRW Sportler beim World Cup Austrian Classics 2017 krönte Anna Ysewyn mit ihrem WC Sieg W/Jugend.A -65
Alle Ergebnisse auf Sportdata


Die NRW Kickboxer grüßen alle Kickboxfreunde vom World Cup Austrian Classics in Innsbruck und danken allen Helfern und Förderer sowie Top Ten/ Budoland/ Peter Kruckenhauser


Wettkämpfe
Veröffentlicht am: 10.04.2017

Dutch Open 2017

Großartige Erfolge für unsere Kickboxer beim Worldseries-Turnier Dutch Open 2017 in Amsterdam ⭐ Ergebnisse Elite LK Gold Tugay Güner-57 Sebastian Sandoval-69 Mike Höfer -94 Steffen Born +94 Steffi Kemper-65 Leon Lindemann-79 KL Silber Natalie Zimmermann-60 Dominik Hermann-84 René Schnaudt-94 Richard Brüsemann-79 KL Bronze Carolin Flieser -60 Steffi Kemper +70 Lea Ysewyn +70 Leon Lindemann-79 KL Philip Scharr + 94 Herzlichen Glückwunsch


Wettkämpfe
Veröffentlicht am: 03.04.2017

LK Nationalmannschaft

Die WAKO LK Nationalmannschaft grüßt alle Kickboxfreunde, Fans und Förderer vom Bundeskader in Köln. Nächste Stationen Dutch Open und World Cup Austrian Classic.


Wettkämpfe
Veröffentlicht am: 24.03.2017

German Open 2017

Herzlichen Dank an alle WAKO NRW Vereine die zu dem großartigen Abschneiden bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft den German Open 2017 in München beigetragen haben.
Gratulation an die WAKO Deutschland für einen weiteren Sportlichen Meilenstein.

Das Präsidium

Ergebnisse

Wettkämpfe
Veröffentlicht am: 24.03.2017

Landesmeisterschaft 2017


Ausbildung
Veröffentlicht am: 24.03.2017

WAKO NRW Kader

Der WAKO NRW Landes- Kader LK grüßt die Kaderkameraden die sich beim ITF Bundes- Kader auf die EM vorbereiten und alle Kickboxfreunde.


Wettkämpfe
Veröffentlicht am: 06.03.2017

Mike Höfer gewinnt das World Cup Turnier Irisch Open 2017


Wettkämpfe
Veröffentlicht am: 26.02.2017

A-Klasse Serie Top Ten Open

Startschuss der internationalen TOP TEN OPEN in Lünen
Am Samstag wurden in Lünen die Erwartungen übertroffen.
Mehr als 400 entschlossene Kampfsportler tummeln sich in der lichtdurchfluteten Rundsporthalle und sind gespannt auf die kommenden Stunden.
Es ist die Premiere eines nie dagewesenen internationalen Serie-A Turniers in NRW: Der TOP TEN OPEN. Vertreten sind aufgeregte Kinder und noch aufgeregtere Eltern, erfahrene Leistungssportler sowie Newcomer, wagemutige Kämpfer und konzentrierte Formenläufer. Sie alle verbindet vor allem Eines: Die Liebe zum Kampfsport und der Wille zum Sieg!

8 Uhr, Samstagmorgen. Die Rundsporthalle in Lünen füllt sich allmählich und der Geräuschpegel nimmt zu. Entgegen aller Annahmen findet hier jedoch alles andere als eine Karnevalsfete statt. Es ist die Premiere der TOP TEN OPEN. Die Veranstalter Brahim Triqui und Peter Zaar können sich schon jetzt auf die Schulter klopfen. Die erwartete Teilnehmerzahl wurde weit übertroffen! 436 Meldungen von fast 40 Vereinen – Das ist für die Premiere eines internationalen Serie-A Turniers schon mal nicht schlecht. Peter Zaar sieht hier allerdings noch mehr Potential in der Zukunft. Die TOP TEN OPEN 2017 (gesponsert von TOP TEN) war erst der Startschuss einer neuen, wachsenden Turnierreihe in Deutschland. Deutsche Leichtkontakt-Elite vor Ort Das kämpferische Niveau auf der TOP TEN OPEN war hoch. Jung und Alt lieferten gleichermaßen spannende Kämpfe. Besonders weit oben lag die Messlatte im Leichtkontakt. Ein fast vollständiger Nationalkader fand sich in Lünen zusammen. Geschenkt wurde sich hier nichts. Newcomer schnuppern große Turnierluft Für nervenaufreibende Fights sorgen aber nicht nur große Kickboxer. Ganz im Gegenteil. Die Newcomer sorgten mit ihrem jungen Kampfgeist und einem gesunden Ehrgeiz für spannende Kämpfe! Für viele die erste Turniererfahrung überhaupt. Umso schöner, dass sie auf der TOP TEN OPEN gleich von Beginn an die Internationalität kennenlernen und große Turnierluft schnuppern durften. Gleichzeitig konnten die Turnieranfänger auf Nachbarkampfflächen ihre Vorbilder bewundern und sich als Teil der großen Kickbox-Familie wiederfinden. Hoher Besuch und besondere Ehre Ausrichter Brahim Triqui, Peter Zaar und WAKO Vizepräsidenten Rudi Brunnbauer sowie Andreas Riem begrüßten am Nachmittag einen ganz besonderen Gast in der Rundsporthalle: Den deutschen Politiker und Minister für Arbeit, Integration und Soziales des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen Rainer Schmeltzer in Begleitung seiner Ehefrau.


Der gebürtige Lüner richtete seine Aufmerksamkeit vor allem an einen: Al Amin Rmadan wurde aufgrund der Wahl zum WAKO Junior Sportler des Jahres seine persönliche Ehrung zuteil. Auf der TOP TEN OPEN machte der dreifache Weltmeister aus der Schule TAN GUN Sports seinem Namen weiterhin alle Ehre: Er gewann den Finalkampf gegen den starken Gegner Davide Nicolaci (Bundeskadermitglied) und verdiente sich den Titel des Grand Champions im Pointfighting. Daneben sicherte er sich auch in den Klassen LK Junioren -89 kg, LK Herren -89 kg und PF Herren -84 kg die Goldmedaillen. Unter den Pointfightern stachen außerdem Szenegrößen Frank Feuer (1.Platz Masterclass +94 kg), Davide Nicolaci (1. Platz Herren -79 kg) und Nele Feuer (1. Platz Damen -70kg) heraus. Die am stärksten vertretene Gewichtsklasse PF Jugend B M -37kg konnte Konstantin Theodoros für sich gewinnen. Weitere Anerkennung gilt der Sportschule TAN GUN Sports. Mit 31 Gold-, 11 Silver- und 7 Bronzemedaillen wurde sie mit Abstand zur erfolgreichsten Schule des Turniers gekürt. Auf Platz 2 lag in der Statistik Feuer-Sports e.V. mit 10 Gold-, 6 Silber- und 7 Bronzemedaillen. Kommentierter Livestream Auch von zu Hause aus konnten Freunde, Familie und Fans an der TOP TEN OPEN teilhaben. Über den kommentierten Livestream konnte jeder auch von zu Hause aus mitfiebern und die spannendsten Momente miterleben. Andreas Riem leistete einen hervorragenden Job als Kommentator. Besonderes Engagement Peter Zaar ist als Mitveranstalter geplättet von den unermüdlichen Helfern vor Ort. Brahim Triqui, Rudi Brunnbauer und allen weiteren Helfern des Teams gebührt an dieser Stelle eine besondere Anerkennung. Auch dem Sponsor Peter Kruckenhauser gilt ein besonderer Dank seitens des Veranstalters. Fazit Am Ende des Tages sammelten auf der TOP TEN OPEN nicht nur Sportler sondern auch Veranstalter wertvolle Erfahrungen für die Zukunft. Brahim Triqui und Peter Zaar können einen erfolgreichen Turnierstart verbuchen, während wir uns schon heute auf die nächste TOP TEN OPEN in Lünen freuen dürfen.

Wettkämpfe
Veröffentlicht am: 17.02.2017

Top Ten Cup 2017

Premiere der Top Ten Open in Lünen Auf der internationalen TOP TEN OPEN in Lünen kommt am 25.02.2017 jeder Kampfsportliebhaber auf seine Kosten. Jung bis Alt messen sich in 10 verschiedenen Disziplinen: Pointfighting, Leicht- und Vollkontakt, LowKick, Kick-Light, K1 sowie Musikformen (Hard- und Softstyle, mit und ohne Waffen).


Dabei bekommen nicht nur die Elite, sondern auch die Neuankömmlinge der Szene eine Chance, sich zu behaupten. Für die WAKO NRW ist dieses, von Top-Ten gesponserte, Turnier eine absolute Premiere. Was nicht heißt, dass es an organisatorischer Erfahrung mangeln sollte! Veranstalter und Jugend-Bundestrainer Brahim Triqui hat schon häufig bei namenhaften WAKO-Turnieren sehr erfolgreich mitgewirkt. Auch WAKO NRW-Präsident und ehemaliger Weltkampfrichter Peter Zaar weiß genau, worauf er sich einlässt. „Unser Ziel war es von Anfang an, ein großes, wachsendes und internationales Turnier auf die Beine zu stellen.“ Denn die WAKO Deutschland wächst und Nordrhein-Westfalen zieht mit! Erwartet werden Kampfsportler aus ganz Deutschland und Europa. Kickbox-Nationen wie Holland, Österreich und die Schweiz kündigten ihre Teilnahme an. Über 20 Vereine sind bereits gemeldet, mit 350 Startern wird gerechnet. Insbesondere in der Kategorie Leichtkontakt zeigen Deutschlands Elitekämpfer Präsenz. Nordrhein-Westfalen gilt nicht unbegründet als Hochburg des Leichtkontakts. Besonders freuen können wir uns außerdem auf spannende Teamkämpfe der Pointfighter und Formenläufer sowie hitzige Zweikämpfe um den Titel des Grand Champions. Doch in Lünen kommen nicht nur die allseits bekannten Kickboxer auf ihre Kosten. Auch für Newcomer soll sich auf der TOP TEN OPEN die Welt auftun. Die WAKO NRW möchte damit ein Zeichen setzen. So soll nicht nur die Elite, sondern der breite Sport gefördert werden. Wir freuen uns auf die Premiere eines großartigen Turniers unter der Leitung von Brahim Triqui, Peter Zaar und Rudi Brunnbauer. Die TOP TEN OPEN wird sich in Zukunft sicherlich einen würdigen Namen verschaffen.

Anmeldeschluss ist der 17.02.2017, 24:00 Uhr.

Text: Anna-Sophie Kreis Foto: Martin Hartung

Download Link zur Ausschreibung


Wettkämpfe
Veröffentlicht am: 12.02.2017

Neuer Landestrainer für Low Kick, K- 1 Style und Kicklight

Die WAKO NRW begrüßt Frank Schmitt als neuen Landestrainer für Low Kick, K- 1 Style und Kicklight Telf. Kontakt 0172 4215181


Seite 1 von 2